aktuelles

maskendispens

1.12.2021: sehr wichtig!!

ab 1.12.2021 werden auch in unserer praxen die massnahmen wieder verstärkt:

- ihr kind wird wenn möglich nur von einem elternteil begleitet

- im besten fall ist dieses elternteil geimpft.

- geschwister, die keinen termin haben, bleiben zu hause.

corona und kinder

falls sie unsicher sind, ob Ihr kind die schule, resp. die krippe besuchen darf oder ob ein corona-abstrich oder andere massnahmen angezeigt ist/sind, können sie sich auch über folgende hompage informieren:

www. coronabambini.ch

27.5.2021: informationen zu Corona

bis auf weiteres gelten in unseren praxen zusätzliche hygienemassnahmen zum schutz der patienten/patientinnen, der angehörigen und der mitarbeiter/innen:

- das personal trägt weiterhin einen mundschutz, bei untersuchung, blutentnahmen,
  impfungen und ähnlichem trägt das personal handschuhe

- um möglichst wenig personen in der praxis zu haben, bitten wir sie, dass
  das kind wenn möglich nur von einem elternteil in die praxis begleitet wird und
  dass geschwister, die keinen termin haben, ebenfalls zu hause bleiben.

 

weiterhin sehr wichtig:

wenn sie einen termin für eine routineuntersuchung haben (vorsorge, impfen, etc.) und ihr kind hat krankheitssymptome, melden sie sich bitte vor dem termin per telefon in der praxis.

vermeiden sie unbedingt eine direkte unangemeldete konsultation in der praxis oder im spital. melden sie sich immer vorher telefonisch an.

liebe eltern

seit dem neuen jahr besteht in vielen schulen eine maskenpflicht ab der ersten klasse. wir stehen ganz hinter dieser massnahme und sehen diese als wichtigen pfeiler für die pandemiebekämpfung - sowohl zum eigenen schutz des kindes, aber auch zum schutz des umfeldes (mitschüler:innen, lehrpersonen).

das tragen der maske kann für einige kinder unangenehm sein, es kann in der ersten zeit auch kopfschmerzen oder ein hautausschlag auftreten. diese „nebenwirkungen“ sind aber in den allermeisten fällen vorübergehend und sollen als solches akzeptiert werden.

eine einschränkung der sauerstoffzufuhr oder ein schlechtes abatmen des co2 konnte in studien nicht nachgewiesen werden.

das tragen der maske wird für ihr kind dann angenehmer, wenn sie als eltern das kind positiv darin bestärken. diese verantwortung müssen sie als eltern zum wohle des kindes und zum wohle der allgemeinheit tragen.

aus diesen gründen werden wir in den kinderarztpraxen leberngasse und fährweg keine maskendispensen ausstellen.